Willkommen auf der Website der Gemeinde Endingen



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • Druck Version
  • PDF

Endinger Trinkwasser einwandfrei

Die in den letzten Wochen aufgekommenen Diskussionen um die Trinkwasserbelastung mit Rückständen des Pestizids Chlorothalonil (insbesondere das Abbauprodukt Chlorothalonilsulfonsäure) haben auch in Endingen zu Anfragen aus der Bevölkerung geführt. Chlorothalonil war bis vor kurzem als unbedenklich eingeschätzt worden, weshalb das Trinkwasser in den regelmässig vorgenommenen Untersuchungen nie auf Rückstände dieses Stoffes untersucht worden war. Der Gemeinderat hat die Technischen Betriebe deshalb angewiesen, eine erneute Trinkwasseruntersuchung mit Fokus auf Chlorothalonil zu veranlassen.

Die Wasserproben wurden am 6. September 2019 genommen. Im Grundwasserpumpwerk Schönthal zeigte der Laborwert 0,06 Mikrogramm/Liter Chlorothalonilsulfonsäure an, was nach kantonaler Einstufung als «einwandfrei» zu werten ist. Der amtliche Grenzwert zu «ungenügend» liegt bei 0,15 Mikrogramm.

Das Mischwasser aus dem Grundwasserpumpwerk Schönthal speist sich im Durchschnitt zu zwei Dritteln aus dem Grundwasservorkommen und zu einem Drittel aus verschiedenen Quellfassungen. Dieses Mischwasser wird über das Reservoir im Hörnli an die Hausanschlüsse verteilt.

Die Überprüfung der Quellfassungen zeigte einzig bei der Mischprobe im Loohof mit 0,13 Mikrogramm/Liter eine Belastung, die in der Nähe des Grenzwerts liegt. Die Mischproben bei den Quellen Ifang, Sandacker und Schlierenbach (Wasserversorgung des Ortsteils Unterendingen) lagen unterhalb des Wertes von 0,02 Mikrogramm im einwandfreien Bereich. Mit weiteren, regelmässigen Kontrollen stellt der Gemeinderat sicher, dass auch künftig das Dorf mit qualitativ hochwertigem Trinkwasser versorgt wird.


Dokumente Trinkwasseruntersuchungsbericht_-_2019-05.PDF (PDF, 237.0 kB)
Trinkwasseruntersuchungsbericht_-_Kommentar_-_2019-05.PDF (PDF, 73.6 kB)
Trinkwasseruntersuchung_-_Pressemitteilung_2019-10-07.pdf (pdf, 36.3 kB)
Trinkwasseruntersuchung_-_Bericht_Bachema_-_2019-09-06.PDF (PDF, 201.9 kB)


Datum der Neuigkeit 8. Okt. 2019